Philosophie: Ponys

Pony Namen verniedlichen oft den Pferde-Charakter der Ponys.
Pony Namen sind oft verniedlichend. Bild: Manja Hagen

Pony Namen sagen meist schon alles!

Pony Namen wie Bella, Little, Sweetie und Co. sind für die Kleinen unter den Equiden sehr gebräuchlich. Aber warum werden diese besonderen Persönlichkeiten so verniedlicht? Keinesfalls möchte ich alle Ponyhalter über einen Kamm scheren. Es gibt mittlerweile viele, die die Kleinen aus einer Passion heraus und vor allem möglichst artgerecht halten. Trotzdem sind immer noch viele Ponys unterschätzt und in falscher Haltung.

Je ursprünglicher und robuster beziehungsweise kleiner die Rasse, desto höher sind oft die Ansprüche an die Haltung. Ist doch heute schon die hochpotente Grundfutter-Versorgung keinesfalls mehr für diese Energiesparer geeignet. Und die Stoffwechselstörungen nehmen ihren Lauf und nicht zuletzt das „System Huf“ kollabiert. Leider sehen viele Ponys nur selten Huf-Fachpersonal.

Ich sehe immer wieder den „Typ Rasenmäher“ oder „Typ Kinderpony“ in vielen Pferdeforen und auf den Weiden. Meist zu dick, zu unterbeschäftigt und ausgedient, weil das Kind ja größer wurde. Diese Ponys brauchen ein Forum, eine Aufgabe für die „Zeit nach dem Kind“ und vor allem immer Begleitung, wenn es um den Umgang mit Kindern geht. Damit sie nicht verrohen.

Süßer Name – süßes Pony?

Und auf einmal: Klein, frech und gemein … oder auch klein, aber oho! Der süße Pony Name ist passé. Vorurteile und auch Erziehungsmängel entstehen schnell neben den gesundheitlichen Problemen, wenn die Pferdepersönlichkeit in dem kleinen Körper nicht ausreichend gewürdigt wird. Das muss nicht sein!

Ich selber liebe Ponys und kenne seit Jahren deren besondere Ansprüche in der Haltung und auch die tatsächlich sehr aufwändige Hufpflege. Hierbei geht es natürlich bei den Kleinsten nicht um Kraftaufwand, sondern um filigranes Arbeiten am Huf. Die feinen Strukturen sind nicht anders als beim großen Pferd. Einfach nur deutlich kleiner.

Service für die Kleinsten

Weil ich es auf der Suche nach einem neuen Huf-Fachmenschen bereits selber erlebt habe, biete ich meinen Service nicht nur für Pferde, sondern ganz explizit denen an, für die sich oftmals niemand auf den Weg machen mag. Für eure kleinen Ponys. Ob mit krummen Hufen, mit viel zu langen Hufen, mit Reheproblemen oder auch mit viel zu steilen Hufen – ich bin gern bereit, die Hufsituation eurer Ponys in Kleinstarbeit zu verbessern und langfristig zu betreuen.

Und ganz nebenbei: Mir sind Pony Namen egal, sofern das Tier in seinen Ansprüchen ernstgenommen wird. Über Mary, so heißt mein Shetlandpony im Zuchtpapier, könnte man schließlich auch streiten. Über mein Leben mit meinen Ponys könnt ihr in meinem Bericht für das Jahrbuch 2019 des VFD Niedersachsen und Bremen ein wenig was lesen.